AG Multisensorische Integration

Warum haben wir ein besseres Sprachverständnis, wenn wie die Lippenbewegungen einer Person beobachten? Warum schmeckt uns Essen nicht, wenn wir es nicht riechen? Dieses sind Fragen, mit denen sich die Forschung zur multisensorischen Integration beschäftigt.

Der Schwerpunkt unserer Studien liegt auf der Untersuchung der neurophysiologischen und neurochemischen Grundlagen der multisensorischen Integration. Außerdem beschäftigen wir uns mit der Frage, welche neuronalen Mechanismen mit einer gestörten Integration multisensorischer Reize, wie sie z.B. bei der Schizophrenie beobachtet wurde, einhergehen.

Wir verwenden Methoden der modernen Hirnforschung wie Elektroenzephalografie (EEG), funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT) und Magnet-Resonanzspektroskopie (MRS). Ein besonderer Fokus unserer Forschung liegt auf der Untersuchung oszillatorischer EEG Aktivität – vor allem der Aktivität im Gamma-Band (GBA; Frequenzen > 30 Hz). GBA wird häufig mit Wahrnehmungs- und Aufmerksamkeitsprozessen in Verbindung gebracht. Zudem könnte eine gestörte GBA bestimmten Symptomen, die bei psychiatrischen Erkrankungen auftreten, zu Grunde liegen (z.B. kognitive Defizite bei der Schizophrenie). Wir verfolgen somit einen vielversprechenden Ansatz, der zu einem besseren Verständnis der neuronalen Grundlagen der multisensorischen Integration bei gesunden und psychiatrischen Personen führen kann.
 
Unsere Projekte werden durch Forschungsgelder des European Research Council (ERC) und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt.

Postadresse

Psychiatrische Universitätsklinik
der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus
Große Hamburger Straße 5-11, 10115 Berlin
Telefon: +49-30-2311-2738
Fax:        +49-30-2311-2209

Öffnet externen Link im aktuellen FensterWebsite

 

Leitung

Prof. Dr. rer. nat. Daniel Senkowski 

Mitarbeiter

 

Dipl.-Psych. Marion Höfle

Mag. rer. nat. Ulrich Pomper

Dr. Julian Keil

Dipl.-Psych. Martin Krebber

Dipl.-Psych. Yadira Roa Romero

Dipl.-Psych. Johanna Balz

Paulina Schulz

Ivan Prikhodko

Jana Brincker